Die Omorikafichte

Die Omorikafichte – Ein Weihnachtsbaum für kühle Räume

Die Omorikafichte (Picea omorika) ein ein guter Weihnachtsbaum für den Außenbereich. Dort kann ihr dunkles Grün strahlen und sieht besonders an verschneiten Wintertagen schön aus. Auch in kühlen Räumen ist die Omorikafichte als platzsparender Weihnachtsbaum sehr geeignet. Liebhaber von Weihnachtsbaumschmuck können die kurzen Äste mit allem bestücken, was ihnen gefällt. In wärmeren Räumen verströmt die Omorikafichte zwar einen weihnachtlichen Duft, hält sich jedoch nur ein bis zwei Wochen lang. Deswegen ist die Omorikafichte weniger ein Baum für Innen als für Außen.

Beschreibung der Omorikafichte

Die Omorikafichte ist ein sehr schlanker Baum. Ihr Wuchs kann als schmal pyramidial und säulenartig beschrieben werden. Oftmals stehen die Äste nicht weit vom Stamm ab, sondern sind kurz und nah anliegend. Die Astspitze ist Der Stamm ist dünn und kerzengerade. Die Durchschnittshöhe beträgt ca. 20 Meter , das Durchschnittsalter der Omorikafichte liegt bei 180 Jahren.
Die Nadeln sind sehr kurz, spitz und stehen dicht beieinander. Die glänzend dunkelgrünen Nadeln, mit einem weißlichen Strich, auf der Unterseite bedecken die Äste der Omorikafichte gänzlich, so dass nur wenig Holz sichtbar ist.

Die Omorikafichte – Überblick

Das ursprüngliche Herkunftsgebiet der Omorikafichte ist sehr klein. Als sie 1876 von dem Serben Josif Pančić erstbeschrieben wurde, fand man sie nur in einem Gebiet im Norden von Višegrad, an der Grenze zwischen Bosnien Herzegowina und Serbien.
Heute ist der Name Serbische-Fichte gebräuchlicher.
Als Forstbaum wird die Fichte kaum genutzt, aber insbesondere in den USA ist die Fichte als Weihnachtsbaum sehr beliebt.

Ein wunderschöner Weihnachtsbaum für draußen: Das beschreibt die Omorikafichte wohl am besten.
Wenn auch Sie gefallen an diesem außergewöhnlichen Weihnachtsbaum gefunden haben, besuchen Sie einen Weihnachtsbaumverkauf in Ihrer Nähe!

Andere Weihnachtsbäume finden Sie hier:

Die Blaufichte » für Mutige und Unempfindliche

Die Coloradotanne » für duftende Feste

Die Douglasie » für Orangenliebhaber

Die Kiefer » für Minimalisten

Die Koreatanne » für Individualisten

Die Nobilistanne » ist ein Alleskönner

Die Nordmanntanne » fürs Wohnzimmer

Die (Rot)-Fichte » für draußen

Die Schwarzkiefer » für drinnen

Die Weymouthskiefer » zum Anfassen